• Reiten
  • Radfahren
  • Klettern
  • Segeln
  • Tauchen

Reiten

Maneggio S’Abba e sa Murta, zwischen Tortolì und Bari Sardo

Auf dem Gelände des Landhotels und Restaurants „S’Abba e sa Murta“ liegt die Reitschule von Bruno Serra, der dort neben seinen rund 20 Schulpferden auch einige Esel und Tibetanische Ziegen hält. Neben klassischem Reitunterricht auf dem Platz bietet er für geübte Reiter (die er alle vorher in Augenschein nimmt!) auch ein- bis zweistündigen Ausritte ins Hinterland an. „Am Strand reiten wir nicht, weil der Sandboden zu tief ist für die Pferde“, so seine klare Aussage, der ich voll und ganz zustimme. Geritten wird in der Regel am Abend ab 18 Uhr, wenn es langsam etwas kühler wird.

Anfahrt: Auf der SS 125 von Tortolì nach Bari Sardo bei km 134 oder kurz vor der großen Brücke der noch im Bau befindlichen neuen SS 125 links abbigen und dabei der Beschilderung zum Hotel „S’A bba e sa Murta“ folgen. Auf dem Gelände angekommen gleich die erste Abfahrt rechts zu den Ställen nutzen.

Preise: 20 Euro/Stunde (Reitunterricht)
             30 Euro/1 bis 2 Stunden (Ausritt)

Sonstiges: Kinder ab 8 Jahren können Unterricht auf dem Platz bekommen. Ab 14 Jahren dürfen sie bei entsprechendem Reitkönnen auch mit auf den Ausritt.

Kontakt und Anmeldung: 328-5792922

 

Centro di Equitazione Cavalieri di Baunei,
Golgo-Hochebene

Oberhalb von Baunei auf dem Hochplateau Golgo hat sich dieser Reitbetrieb angesiedelt. Der Weg dorthin ist zwar etwas weiter, belohnt wird man dafür aber mit einer tollen Umgebung und einem beeindruckenden Reitgelände. Es gibt einen Reitplatz für Unterricht und Kinderreiten. Interessant sind aber mit Sicherheit die unterschiedlichen Ausreitmöglichkeiten: vom einstündigen Ausritt auch für Anfänger über einen Tagesritt zur Cala Sisine für geübte Reiter bis hin zu zwei- oder dreitägigen Ritten auf alten Schäferpfaden und bis in die Buchten von Cala Sisine und Cala Luna mit zünftiger Schlafsack-Übernachtung und Hirtenessen.

Anfahrt: siehe Ausflug Golgo-Hochebene

Preise: Ausritt (ca. 1 Std.): 20 Euro
             Tagesritt Cala Sisine: 80 Euro (100 Euro mit Mittagessen)
             Weitere Preise bitte vor Ort oder per Mail erfragen.

Kontakt: 370-106 1550 oder 345-4311969

E-Mail: cavalieribaunei@gmail.com

Facebook: Centro di Equitazione Golgo

 

Maneggio Pastrengo, Tortolì

Die alt eingesessene Reitschule am Stadtrand von Tortolì bietet in erster Linie Reitunterricht auf dem Reitplatz oder im Roundpen an. Auf Anfrage sind aber für geübte Reiter auch Ausritte in kleinen Gruppen (ab zwei Personen, nicht mehr als fünf Personen) möglich. Es geht in die nähere Umgebung oder an den Strand, wo mit Ausnahmegenehmigung und nur ganz früh am Morgen (Abritt 7 Uhr) ein kurzes Stück direkt am Meer geritten werden kann.

Anfahrt: Beschilderung „Basaura“ oder „Camping Sos Flores“ folgen. Auf dem Weg immer wieder auch Schilder mit Aufschrift „Maneggio“. Die Hofeinfahrt liegt von Tortolì kommend linker Hand etwas unscheinbar mitten in einer Hecke. Von der Straße aus ist die weiß gestrichenen Reitplatzeinzäunung zu sehen.

Preise: 20 Euro/Stunde (Reitunterricht und Ausritt)

Sonstiges: Kinder dürfen nur auf dem Gelände der Reitschule reiten. Im Angebot klassischer Reitunterricht und Gruppenunterricht mit Spielen

Kontakt und Anmeldung: 340-7896995


Radsport

Agribike_2Agribike Ogliastra

Mitten in Lotzorai und direkt an der Einbahnstraße durch den Ort Richtung Meer findest du die Geschäftsstelle von „Agribike Ogliastra“: Dort vermieten Melina und Clait Räder aller Art – vom einfachen Rad für Spazierfahrten über MTBs bis hin zu Trekking- oder Rennrädern. Du kannst dich aber auch einer geführten Tour anschließen oder seit neuestem in der zugehörigen Bar einfach nur etwas trinken oder essen.

Geöffnet ist in der Regel den ganzen Tag und das ganze Jahr über.
Preise: Bitte vor Ort erfragen!

Infos: Agribike Ogliastra oder Facebook Agribike Ogliastra


Klettern

Wer zum Klettern in die Ogliastra kommt, sollte sich auf jeden Fall die Seite des B&B „Lemonhouse ansehen“. Dort gibts Hinweise zu den Klettergebieten und -routen in der Region sowie viele Tipps zum Thema. Übernachtungsgäste können außerdem auf die gut sortierte Bibliothek und den reichen Erfahrungsschatz der Betreiber zurückgreifen.
Zehn Jahre lang haben die Gründer Peter und Anne das „Lemonhouse“ geführt. Ende 2016 übergaben sie es an  Riky und Elena, die die Gegend und die Kletter- und Outdoorszene vor Ort ebenso gut kennen wie ihre Vorgänger.

Infos: Lemonhouse

Viele tolle Kletter-Angebote – vor allem auch für Familien mit Kindern – gibt es außerdem bei Sandra und Franco. Die beiden haben nicht nur Wander- und Erlebnistouren im Programm, sondern begleiten ihre Gäste auch am Fels beim  Bouldern, Klettern und Canyoning.

Infos: Gorropu

Wohin zum Klettern? Peter Herold erzählt es dir in diesem Interview!


Segeln

Wer schon immer mal in den Segelsport hinein schnuppern wollte, wird bei Anja und Torsten von Isoletta Sail ebenso fündig wie erfahrene Segler, die eine Yacht mit oder ohne Skipper chartern möchten. Individuell auf ihre Gäste zugeschnittener Service wird bei den beiden ganz groß geschrieben. Also: Unbedingt vorab Kontakt aufnehmen, Wünsche nennen und sich ein persönliches Angebot machen lassen!

Beispiel-Angebot: Ein Tag auf der Segelyacht

Auch bei eintägigen Segeltörns bestimmt der Kunde von Anfang an mit, wohin es gehen soll oder wo zum Mittagessen und Schnorchelstopp geankert wird. Wahlweise geht es dann z.B. nach Cea oder Torre di Bari Sardo in Richtung Süden oder in die nördlich gelegenen Traumbuchten Goloritzé und Mariolu. Im Tagespreis enthalten sind ein mehrgängiges Mittagessen und Getränke, die Nutzung von Schnorchelausrüstung und SUP-Boards sowie ein Abhol- und Bring-Service im Radius von 10 km. Und natürlich darf jeder kräfig mit anpacken an Bord und den beiden zu allen Fragen rund ums Segeln Löcher in den Bauch fragen.

Wieviel:   65 Euro/Person (2 Personen)
                    55 Euro/Person (3 bis 6 Personen)
                    35 Euro/Kind bis 14 Jahre

Wann:      Abfahrt 9.30 Uhr
                    Rückkehr 17.30 Uhr

Wo:          Hafen Santa Maria Navarrese

Info:          Isoletta-Sail

Telefon:   +39-327 13 0660

 


Tauchen

Im kleinen Hafen von Santa Maria Navarrese findest du das Diving Center der NAUTICA, die dort auch Schlauchboote vermietet und geführte Touren entlang der Küste organisiert. Tauchlehrer Fabrizio leitet die kleine Tauchbasis und bietet dir vom Anfängertauchgang (auch für Kinder ab 8 Jahren) über Bootsausflüge mit ein oder mehreren  Tauchstopps bis hin zum Tauchkurs (alle Levels + Abschlussprüfung) alles, was dich rund um den Tauchsport interessieren könnte.
„Die Unterwasserwelt ist hier wirklich vielseitig. Die Felsformationen der Steilküste über Wasser erwartet dich hier auch unter Wasser“, beschreibt Fabrizio eines der Hauptmerkmale des Tauchspots. Daneben gibt es zahlreiche Höhlen, aber auch Wracks wie das unter Tauchern bekannte „KT 12“ zu entdecken.

Wieviel:

1/2 Tag mit einem Tauchgang: 40 Euro
1/2 Tag mit zwei Tauchgängen: 70 Euro

1 Tag: 90 Euro 

Ausrüstung: 25 Euro

Wann:    8.30 bis 13.00 Uhr / 15.00 bis 19.00 Uhr

Telefon: 393 – 9 222 879

Info: Nautica