• Küstenwanderung von Santa Maria Navarrese zur Pedra Longa
  • Wanderung von der Golgo-Hochebene zur Cala Goloritzé

Wanderung von Santa Maria Navarrese zur Pedra Longa

IMG_2012xPedraLonga_vonFernStart: Start und Ziel der kleinen Tour ist die Aussichtsplattform oberhalb des Hafens von S.M. Navarrese.

Anreise: Man erreicht sie vom oberen Ortsrand aus über die Via Pedra Longa, die vom kleinen Kreisverkehr an der Bar/Pizzeria/Restaurant „Il Pozzo“ abzweigt. Wer mit dem Fahrzeug kommt, kann oben angekommen hinter dem Ostello Bellavista gut parken. Am Ende des Parkplatzes und links von der leider noch immer geschlossenen Bar „Sa Cadrea“ startet der Wanderpfad zur Pedra Longa vor einem massiven Holztor an einer großen Informationstafel.

Gehzeit: 1,5 Stunden einfacher Weg

Kurze Wegbeschreibung: Küstenwanderung, verläuft fast immer auf derselben Höhe, nur wenige kurze Auf- und Abstiege, Hin- und Rückweg auf derselben Strecke

Neu: Hinzu gekommen sind einige ausgewiesene Pfade vom Hauptweg hinunter ans Meer. So wird die sonst ein- bis zweistündige Wanderung schnell zum Tagesausflug.

Varianten: zurück über Asphaltstraße hinauf Richtung Baunei und unterhalb des Monte Oro zurück nach S.M. Navarrese (Rother Wanderführer Tour 29) oder Hinweg über die Alternativroute, die kurz nach dem Start links den Berg hinauf abzweigt (siehe Beschilderung am Wegrand). Rückweg dann über den beschriebenen Küstenpfad.

Detaillierte Infos: Eine ausführliche Beschreibung der Wanderung findest du z.B. im Rother Wanderführer Sardinien (Tour 30) oder im MM Wanderführer Sardinien (Tour 15).

Das könnte dich auch interessieren: Mit einem Glitzern in den Augen…


Wanderung von der Golgo-Hochebene zur Cala Goloritzé

Goloritze_WandernStart: Start und Ziel der Tour ist die Bar „Su Porteddu“ auf der Golgo-Hochebene oberhalb von Baunei

Tipp: Man kann auf dem Gelände der Bar auch campen!

Anreise: Von Lotzorai kommend fährt man in der Ortsmitte von Baunei kurz nach der Kirche schräg rechts und bergauf von der Hauptstraße ab. Viele Schilder weisen den Weg. Vorbei am Hotel „Bia Maore“ biegt man die 3. Abzweigung nach rechts ab und folgt der Serpentinenstraße hinauf auf die Golgo-Hochebene. Nun geht es noch einige Kilometer durch den Steineichenwald bis sich das Hochplateau öffnet. Weiter fahren bis zur Ausschilderung „Su Sterru“ (links geht es zum Restaurant „Golgo“), dort rechts auf eine Schotterstraße abbiegen und dieser ca. 1 km bis zur Bar „Su Porteddu“ folgen. Dort kann man sein Auto gegen eine kleine Gebühr (2017: 6 Euro), die für den Erhalt der Wege genutzt wird, auf dem eingezäunten Parkplatz abstellen.

Gehzeit: Hinunter zur Bucht läuft man in ca. 1 Stunde, hinauf ist es dann etwas beschwerlicher, d.h. man benötigt meistens die doppelte Zeit (und viel Wasser!).

Goloritze_BuchtKurze Wegbeschreibung: schön angelegter und gut gepflegter Pfad auf felsigem und steinigem Untergrund, Weg verläuft durch eine Schlucht hinab zur Bucht, viele schattige, aber auch viele sonnige Abschnitte, vor allem auf dem Rückweg liegt der Weg meist in der Sonne, Hin- und Rückweg auf derselben Strecke

Achtung: Diese Wanderung sollte man ausschließlich in der Vor- oder Nachsaison planen, da die Bucht in den Monaten Juli und August durch die vielen Bootsausflügler meist komplett überfüllt ist.

Detaillierte Infos: Eine ausführliche Beschreibung der Wanderung findest du z.B. im Rother Wanderführer Sardinien (Tour 27) oder im MM Wanderführer Sardinien (Tour 14).

Das könnte dich auch interessieren: Ausflugstipp „Golgo-Hochebene“